Bauabnahme

 

Zum Abschluss eines jeden Bauvorhabens wird gewöhnliche
eine sogenannte Bauabnahme durchgeführt.

 

Die Abnahme eines Bauwerks stellt dabei sowohl in juristischer als auch in technischer
Hinsicht eine komplexe in vielerlei Hinsicht miteinander verflochtene Handlung dar.

Eine Abnahme beinhaltet nach Privatrecht abstrakt die Entgegennahme einer Leistung seitens des Auftraggeber (Bestellers).
Eine Abnahme kommt dabei weitgehend einer Anerkennung der vertraglich vereinbarten Leistung gleich.

Die Abnahme speziell von Bauleistungen ist dabei entsprechend
VOB, § 12, (Verdingungsordnung für Bauleistungen) geregelt.

Der Laie ist hierbei in der Regel mangels technischer und juristischer Grundlagen und Kenntnissen
überfordert. Jede Partei kann bei der Abnahme einen Sachverständigen zuziehen.